SH V 1.3.5141.33213 | Prod | 24.01.2018 08:54:42
 

Anton Proksch-Institut Klinikum; Abteilung II: illegaler Substanzkonsum, Entzug, Stabilisierung, Kombinationsbehandlung Lang- und Kurzzeittherapien (bis 28.3.2017: Abt.II; Station ZWEIeins für Entzug, Stabilisierung und Kurzzeittherapie)

Kontaktdaten

Adresse

Gräfin Zichy-Straße 6 (Eingang Hausnummer 4), 1230 Wien  

Telefon

+43 1 88 010 3100  

Fax

+43 1 88 010 93100  

Email

517@api.or.at 

Homepage

www.api.or.at 

Kundmachung gemäß § 15 Suchtmittelgesetz

Die Einrichtung ist gemäß § 15 Suchtmittelgesetz im Bundesgesetzblatt kundgemacht: ◉ Ja ⚪ Nein

Name und Adresse der Trägerorganisation

API Betriebs gemeinnützige GmbH

Adresse

Mackgasse 7-11, 1230 Wien  

Telefon

01/88010-0  

Fax

 

Email

 

Homepage

 

Bezüglich Art und Kapazität bietet die Einrichtung

stationären Entzug
Dauer in Wochen: 4-6
stationäre Therapie
Dauer in Wochen: 4-12

Kontaktmöglichkeiten mit der Einrichtung

Name

Prim. Dr. Wolfgang Preinsperger  

Telefon

01/88 010 3100  

Schwerpunkte in der Arbeit der Einrichtung

Durchgeführt werden Entzugs- und Teilentzugsbehandlungen, andere stabilisierende suchtmedizinische bzw. suchtpsychiatrische Behandlungen. Nach Entzugsbehandlungen bzw. ab Februar 2013 auch nach Teilentzugsbehandlungen kann die Therapie an der abteilungseigenen Therapiestation in Mödling, an anderen stationären Einrichtungen oder ambulant fortgesetzt werden. Teilentzüge oder andere stabilisierende Behandlungsaufenthalte erfolgen in der Regel unter Beibehaltung der Opiatsubstitution und verstehen sich in aller Regel als "stationäre Zwischenbehandlungsphase" für in ambulanter Betreuung stehende PatientInnen. Insofern handelt es sich um ein Behandlungskonzept, das abstinenz- und substitutionsgestützte Behandlungen im stationären Kontext integriert. Eine wesentliche Säule all dieser Bemühungen ist ein besonderes Augenmerk auf die Behandlung psychiatrischer Komorbidität, eine weitere die hohe Dichte und Intensität auch an psychosozialen Behandlungselementen.

Zielgruppen

Die Einrichtung betreut folgende Gruppen von Klienten und Klientinnen

Kinder (weiblich)
Kinder (männlich)
Jugendliche (weiblich)
Jugendliche (männlich)
Junge Erwachsene (weiblich)
Junge Erwachsene (männlich)
Erwachsene (weiblich)
Erwachsene (männlich)
Probierkonsumenten/-konsumentinnen
Klienten/Klientinnen mit aktuellem Konsum
Abstinente ehemalige Drogenabhängige (Nachbetreuung nach erfolgter Entwöhnung)
(Ehemalige) Konsumenten/Konsumentinnen von illegalen Drogen mit zusätzlicher schwerer psychiatrischer Problematik

Weitere in der Einrichtung betreute Zielgruppen

Personen mit Alkoholproblematik
Personen mit Medikamentenproblematik
Personen mit Essstörungen
Personen mit Spielsucht (z. B. Internet, Automaten, Casino, …)
Personen mit Nikotinsucht

Angehörige und Bezugspersonen, die in der Einrichtung betreut werden

Partner von Klienten/Klientinnen
Eltern von Klienten/Klientinnen
Kinder von Klienten/Klientinnen
Lehrer/-innen, Arbeitgeber/-innen, Freunde/Freundinnen etc. von Klienten/Klientinnen

Spezielle Betreuung für spezifische Zielgruppen

Abhängige von illegalen Drogen mit schweren Persönlichkeitsstörungen
Abhängige von illegalen Drogen mit (anderer) psychiatrischer Komorbidität



Betreuungsangebot im Zusammenhang mit gesundheitsbezogenen Maßnahmen

In der Einrichtung werden gesundheitsbezogene Maßnahmen (§ 11 SMG) durchgeführt

Für freiwillig, ohne behördliche Intervention, in Betreuung kommende Klienten/Klientinnen Weitere Informationen
Für Klienten/Klientinnen gemäß § 12 SMG Weitere Informationen
Für Klienten/Klientinnen gemäß § 13 SMG Weitere Informationen
Für Klienten/Klientinnen gemäß § 35 SMG Weitere Informationen
Für Klienten/Klientinnen gemäß § 37 SMG Weitere Informationen
Für Klienten/Klientinnen gemäß § 39 SMG Weitere Informationen
Für Klienten/Klientinnen gemäß § 173 StPO Weitere Informationen
Für Klienten/Klientinnen gemäß § 51 StGB Weitere Informationen

Art der durchgeführten gesundheitsbezogenen Maßnahmen (§ 11 SMG) Weitere Informationen

ärztliche Überwachung des Gesundheitszustands Weitere Informationen
ärztliche Behandlung einschließlich Entzugs- und/oder Substitutionsbehandlung Weitere Informationen
klinisch-psychologische Beratung und Betreuung Weitere Informationen
Psychotherapie Weitere Informationen
psychosoziale Beratung und Betreuung Weitere Informationen



Spezifische Angebote im Sinne der angegebenen gesundheitsbezogenen Maßnahmen

Ärztliche Beratung, Behandlung und Betreuung

ärztliche Beratung
diagnostische Abklärung des Gesundheitszustandes
medizinische Behandlung
psychiatrische Beratung
psychiatrische Behandlung
Substitutionsbehandlung
Entzugsbehandlung
Diagnose von suchtspezifischen Infektionskrankheiten
Behandlung von suchtspezifischen Infektionskrankheiten
Durchführung von Impfungen gegen Hepatitis
Erstellung medizinischer Gutachten und Befunde
medizinische Erstversorgung (z.B. bei Unfall oder Überdosierung)
Ernährungsberatung, Infektionsprophylaxe, Psychoedukation, Konditionsaufbau, Psychoedukation, Zuweisung zu und Kooperation mit niedergelassenen FachärztInnen und Fachambulanzen des gesamten medizinischen Spektrums

Psychotherapeutische Behandlung und Betreuung

Einzelpsychotherapie
Paartherapie
Familientherapie
Gruppenpsychotherapie

Psychosoziale Beratung und Betreuung

Psychosoziale Beratung
Psychosoziale Betreuung
Sozialarbeiterisches "Case Management"
Psychosoziale Betreuung bei laufender Substitutionsbehandlung
Sozialarbeiterische Stellungnahme und Sozialbericht

Klinisch-psychologische Beratung, Behandlung und Betreuung

Klinisch-psychologische Diagnostik im Rahmen der Therapieplanung
Klinisch-psychologische Beratung und Betreuung
Klinisch-psychologische Behandlung
Psychologische Behandlung
Erstellung psychologischer Gutachten

Weitere Beratungs- und Betreuungsangebote

Spezielle Beratungsangebote durch qualifiziertes Fachpersonal

Rechtsberatung durch Juristen/Juristin
arbeits- und sozialversicherungsrechtliche Beratung
Schuldenberatung
Diverse weitere Beratungsangebote im Rahmen der Sozialarbeit (Wohnungsfragen,...)

Alltags- und Freizeitgestaltung

Arbeitstherapie
Kunst- und Kreativtherapie
Ergotherapie: Ja
Betreute sportliche Aktivitäten
Betreute aktive Freizeitgestaltung

Aus- und Weiterbildungsangebote

Schulische Aus-, Weiterbildung in der Einrichtung
Berufliche Aus-, Weiterbildung in der Einrichtung

Vorbetreuung (Klärung der Therapiemotivation, Ziele, Bedürfnisse etc. vor Beginn der Therapie)

Vorbertreuung durch Mitarbeiter/innen der Einrichtung
Vorbereitung in Kooperation mit anderen Institutionen
Keine Vorbetreuung (Abklärung von Zielen und Motivation erfolgt während der Therapie)

Nachbetreuung (Betreuung der Klienten/Klientinnen nach Beendigung des stationären Aufenthalts)

Nachbetreuung durch Mitarbeiter/innen der Einrichtung
Nachbetreuung in Kooperation mit anderen Institutionen
Vermittlung zu Nachbetreuung
Keine Nachbetreuung

In der Einrichtung angebotene Formen der Nachbetreuung

Ärztliche Betreuung
Psychotherapie
Klinisch-psychologische Betreuung
Nachbetreuungsgruppen
Sozialarbeiterische Betreuung
Betreutes Wohnen
Transitarbeitsplätze

Arbeit mit Angehörigen und Bezugspersonen

Einzelberatung von Angehörigen oder anderen Bezugspersonen
Angehoerigengruppen
Einbeziehung von Angehörigen im Sinne einer Partner oder Familientherapie
Psychotherapie für Angehörige oder andere Bezugspersonen
Spieltherapie für Kinder von Klienten/Klientinnen
Vermittlung von Angehörigen in externe Betreuungsangebote
Helferkonferenzen.

Sonstige Tätigkeiten

Suchtpräventive Angebote
Informations- und Fortbildungsveranstaltungen
Internetberatung mittels E-Mail
Internetberatung mittels Webformular
Betreutes Internetforum
Betreutes ChatForum
Telefonhotline